Herbst

Hier blogge ich über herbstliche Handpflege

September 20, 2016

by — Posted in Beauty

Urlaub? Fantastisch! … allerdings stellt sich schon bald die Frage: Hat meine Haut gelitten? Allein tägliche Sonnenbäder sind absolut kein Thema, denn die Ferienbräune ist optisch doch voll perfekt – oder fehlt da doch was?

Bei genauerem Hinsehen zeigen sich vielleicht doch manchmal Spuren, denn die Sonne ist auch ein Faktor, der die Haut stark strapaziert. Erste Alarmzeichen sind rauhe, rissige, womöglich sogar schon gerötete Stellen. Selbstverständlich ist Pflege auch im Ferienfeeling voll integriert – naja, sollte sie zumindest sein. Denn ehrlich gesagt, vergisst man schon mal das Cremen danach, so dass zumindest das schlechte Gewissen vornedran steht.

Nach dem Duschen

Einmal täglich nach dem Duschen die Komplettpflege, heißt abtrocknen, eincremen und am besten noch kurz einwirken lassen, sollte schon Pflicht sein. Die Handpflege funktioniert dabei fast automatisch, da sie ja durch das Eincremen mit einbezogen wird. Doch oft vergisst man es dann doch im Eifer der schönen Eindrücke. Dabei sind die Hände für eine zusätzliche Portion Handcreme sehr dankbar, um Schlimmeres zu verhindern. Sie werden dadurch besser geschützt und mit wertvollen Wirkstoffen versorgt, die vorbeugen.

HandpflegeHandpflege

Ein wenig Grundwissen bei der Handpflege ist hier durchaus interessant. So ist darauf zu achten, dass der Fettgehalt nicht zu hoch ist, wenn die Handcreme im Sommer verwendet wird. So wie bei Produkten von Look Beautiful, hier ist die Mischung ideal auf die Nach-dem-Sommerurlaubspflege eingestellt.

Handpflege ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht meint. Oberstes Prinzip ist die sparsame Verwendung einer sanft reinigenden Lotion, danach gut abtrocknen und anschließend ein kleines Pflegeprogramm absolvieren.

Dabei erbsengroße Menge Handcreme auf einen Handrücken klecksen und kreisförmig massieren. Dabei fortlaufend die Finger mit einbeziehen. Anschließend kommen die Innenflächen dran, wobei sich hinaufgearbeitet wird zu den Handgelenken und Unterarmen.

Ganz wichtig: Die Nägel nicht vergessen!

Fingernägel pflegen ist kein Drama oder gar eine zeitaufwändige Prozedur. Nein, absolut nicht, denn mit einbezogen in das Schema Eincremen sind auch sie mit von der Partie.

Beim Fingernägel pflegen kann man dabei gleich mal nachgucken: Sind die Nägel noch ok oder doch ein paar Ausbesserungsarbeiten nötig? Hier auf brüchige Nägel achten und mit einer Sandblattfeile schonend die brüchigen Stellen glatt feilen. Im Pflegeprogramm nicht vergessen werden will auch das Nagelbett.

Achtung: Um für Nagellack aufnahmefähig zu sein, sollten die Nägel nicht stundenlang im Wasser gequollen sein, da der anschließend aufgetragene Lack dann splittert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *